27th Jul2012

Seit 23 Jahren unterwegs: Günther Holtorf mit seiner G-Klasse

by Sternenkreuzer

Wer träumt nicht davon: Offene Strasse, kein Stress, keine Hektik – Freiheit. Diesen Traum hat sich Günther Holtorf und seine Frau 1989 erfüllt. Mit ihrer G-Klasse bereisten sie 18 Monate lang Afrika. Aber die Reise war nach 18 Monaten doch noch nicht zu Ende: Sie beschlossen, weiter zu fahren. Immer weiter. Günthers Frau verstarb 2010, 21 Jahre nach Antritt der Reise. Auf ihren Wunsch hin fährt Günther immer noch. Und so dauert dieser Road trip schon seit dem Mauerfall an – 23 Jahre.

Der fahrbare Untersatz ist seit 1989 derselbe: Ein Mercedes-Benz 300GD  mit 3.0-Liter-Diesel und 85 PS. Nicht schnell, aber unglaublich stark. Im Wagen hat der Abenteurer alles untergebracht, was er zum Leben braucht. Auch das Dach ist voll beladen, das Auto hat mit geschätzten 3,3 Tonnen Gesamtgewicht ständiges Übergewicht. Und doch hält die G-Klasse bereits seit 800.000 Kilometern, die in 200 Ländern gefahren wurden. Wenn in einem Land die Strassen aufhörten, liess er seinen Otto – so nennt er seine G-Klasse – verschiffen und fuhr woanders weiter. Von Alaska über Afrika nach Nordkorea: Günther war mit seinem zuverlässigen fahrbaren Untersatz schon fast überall auf der ganzen Welt.

Der Kilometer-Zähler ist fünfstellig – immer wenn Günther die nächsten 100.000 Kilometer hinter sich hat, fährt er einen Mercedes-Händler in Europa an und lässt sich die hinzugefügte erste Ziffer manuell ändern.

Der 74-Jährige dokumentierte seine Reise fotografisch mit zwei Leica-Kameras. Er kennt kein Internet, das heisst er hat kein Facebook, kein Twitter, keinen Blog. Die Welt erfuhr erst durch den Fotografen David Lemke in Vietnam von seiner Reise. Nächstes Jahr soll diese zu Ende gehen und die G-Klasse in Mercedes-Benz Museum in Stuttgart ausgestellt werden.

(Bild-)Quellen: autoblog.com, digitaltrends.com, bbc.co.uk, core77.com, Günther Holtorf

Update Oktober 2014:
Günther und Christine Holtorf haben ihre Reise beendet. Die G-Klasse Otto ist im Mercedes-Museum eingetroffen.

4 Responses to “Seit 23 Jahren unterwegs: Günther Holtorf mit seiner G-Klasse”

  • I, Bernd Tesch (73, German, living in village Hammer in the EIFEL), have researched the discovering of all continents by travellers of motorcycles 1887-2014. But I know also a lot of world-travellers by car. See all in my websites http://www.berndtesch.de and http://www.tukutkuk.de. How can I get more information of Günther Holtorf???

    Would be great to get an answer
    Bernd Tesch

    • samduncan

      Hi Bernd, leider kenne ich Günther Holtorf nicht persönlich. Wenn “Otto” ins Mercedes Museum kommt, sollte letzteres evtl. mehr wissen?
      Gruss, samduncan

  • Adrian Machayekhy

    Ich habe Herrn Holtorf in 2008 in Teheran getroffen. Ein wundervoller Mensch mit grossartiget Geschichte.
    Respekt.

Trackbacks & Pings

  • Sternenkreuzer » Nach 26 Jahren wieder zurück: Holtorfs mit Otto says:

    […] Günther (77 Jahre) und Christine Holtorf haben es geschafft. 897.000 Kilometer sind sie mit ihrem Otto um die Welt gereist – in 215 Länder, um genauer zu sein. 26 Jahre haben sie sich Zeit genommen, die Welt wirklich tief zu erkunden – seit 1988 sind die drei unterwegs gewesen. (Bereits hier berichtet.) […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *