25th Jan2013

Ritterschlag

by Sternenkreuzer

Für meinen Benz ist es an der Zeit, den Ritterschlag zu empfangen. Auch in meinen Augen: leider. Ich hätte ihn gerne noch bis zu seiner großen Prüfung geschont. Jetzt heißt es: Kampf dem Alltag.
Die Alltagsgurke gibt langsam den Geist auf. Es geht immer mehr kaputt und Reparaturen lohnen sich schon lange nicht mehr. Der Mercedes muss seinen Platz einnehmen.

“Aber ich bin doch noch gar nicht bereit! Schau mich an, ich hab nicht mal einen Stern! Eine Bremsscheibe ist unrund. Mein Kühlerlüfter läuft nicht, ich verbrenne im Stau…”
“Stell dich nicht so an und sei ein Mann! Hast du keinen Stolz mehr, weil dir der Stern auf deiner Haube fehlt? … Du wirst vermutlich nicht im Stau landen, du darfst jetzt halt mehr Kurzstrecke fahren…”

Kurzstrecke! Folter für jedes Auto. Und dann auch noch im Winter. Schnell zum Einkaufen, zum Arbeiten, mit der Kleinen in die Spielgruppe. Der Kindersitz! Belastet den Gurt, die wohlgeformte MB-Tex-Rücksitzbank. Dann der Dreck an Kinderschuhen und Beifahrerrückenlehne, die Krümel und Saftflecken im Kindesumkreis. Der schneematschbedeckte Kinderwagen wird in den Kofferraum gequetscht, Haargummis werden kurzfristig um den Schalthebel gelegt, die bis auf ein paar Tropfen leere Energy Drink-Dose bleibt im Türfach liegen. Der Alltagseinsatz ist hohe Belastungsprobe.

“Ich hab großes Vertrauen in dich. Du wirst das alles mit Bravour wegstecken. Es ist ja vielleicht auch nur ein Dreivierteljahr. Vielleicht sogar weniger. Und heute Abend lassen wir die Bremsen vorne machen und ich hab auch neue Zündkerzen für dich. Du sollst ja fit sein für die Prüfung in nicht mal drei Wochen.”

Zeit den Ritterschlag zu vollziehen, den Stern aus der Packung zu holen und endlich zu montieren…

Mercedes-Benz 190 E mit Stern
Wieder mit Würde und Zielhilfe unterwegs. (Stern oben reinlegen, von unten die äußeren Klammern mit einer Zange um 90° drehen.)

alte Zündkerzen
Zündkerzen, wie sie nicht aussehen sollten.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *